Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juni 2012

Jörg Armbruster am 24.06.2012 im ZDF:

Armbruster ZDF

Jetzt wollen wir einen islamistischen Staat haben, der gerecht zu den Armen ist…(sagte sie?)
Ein Schariastaat ist der Weg! (sagte sie oder Armbruster?)
Dann faselt Armbruster weiter:
Mursi ist der erste frei gewählte zivile Präsident…
Das ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Demokratisierung

Mursi ist bei den Moslembrüdern ausgetreten. Ist das eine gute oder schlechte Nachricht?

Es klingt jedenfalls genauso als wäre Hitler bei der NSDAP ausgetreten und hätte deren Leitung vertrauensvoll in die Hände von Heß gelegt.

Dieser frei gewählte Präsident hat auch gleich die Welt mit seiner neuen Freundschaft beglückt. Der Iran soll jetzt der neue Freund sein.
Gleichzeitig ist aus allen Ecken der Mainstreampresse zu hören, dass Mursi die Beziehungen zu Israel überdenken will.
Das ist sehr interessant. Vor nicht allzu langer Zeit hat auch die Türkei, in der Gestalt von Erdogan, den Iran als neuen Freund gewonnen.
Gleichzeitig sieht sich die Türkei durch Syrien bedroht, die vorher auch Freunde waren und versucht die NATO in den Konflikt hineinzuziehen.
Warum sollte Syrien ein türkisches Kampfflugzeug einfach abschießen? Um sich mit der NATO anzulegen?

Für Hitler waren Verträge zwischen den Staaten auch nur eine zeitweilige Lösung. Sie konnten und wurden beliebig geschlossen und wie ein Fetzen Papier zerrissen.
Solche Leute sind nicht an einem friedlichen Zusammenleben der Völker interessiert.

Der Weg zur Demokratisierung ist weit, Herr Armbruster, und er geht über Leichen.

Advertisements

Read Full Post »

Fußball-Europameisterschaft 2012
Unsere Jungs haben es bis ins Halbfinale geschafft, sagte der Radioreporter. Wenn es seine sind, warum erzählt er es?
Das ist keine deutsche Nationalmannschaft!
Keiner von denen identifiziert sich mit den nationalen Symbolen. Besonders krass, und wieder einmal sichtbar für die gesamte Welt, ist dieses peinliche Theater beim Nichtsingen der deutschen Nationalhymne. Auch dieser Bundestrainer ist nicht daran interessiert.
So wird ein nationales Symbol in den Dreck getreten.
Sie spielen nur für ihr Geld!
Löst diese Nationalmannschaft doch einfach auf!

Read Full Post »

Die Leipziger Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla hat ein Thesenpapier zum Nahost-Konflikt veröffentlicht, das auch deshalb so bemerkenswert ist, weil es sich inhaltlich und in seiner Differenziertheit deutlich von dem unterscheidet, was üblicherweise aus Europa und auch aus Berlin zu hören und zu lesen ist. Die Wahl-Leipzigerin vertritt die Bürger ihres Wahlkreises als direkt in den Bundestag gewählte abgeordnete. Nachfolgend veröffentlichen wir das Thesenpapier der CDU-Politikern im Wortlaut und stellen es zur Diskussion.

Etwas Unerwartetes aus Berlin – Thesenpapier einer CDU-Bundestagsabgeordneten zu Israel, 2-Staaten-Lösung und Siedlungspolitik. Das Thesenpapier im vollen Wortlaut.

Read Full Post »

Libyen
Claudia Roth sitzt auf dem Flughafen von Tripolis fest. Der Airport war von bewaffneten Milizen mit einem Panzer besetzt worden. Der Seeweg war der Grünen-Chefin zu unsicher.
Was macht die eigentlich dort?
Libyen: Reisewarnung
Stand 06.06.2012
(Unverändert gültig seit: 08.02.2012)
Aktuelle Hinweise – Reisewarnung
Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen nach Libyen. Die Lage im ganzen Land ist weiterhin unübersichtlich. Bewaffnete Auseinandersetzungen finden vereinzelt weiterhin statt und sind jederzeit möglich.
Will sie sich auf Staatskosten zurückholen lassen?
Es wäre furchtbar schade, wenn sie nicht wieder käme.

Read Full Post »

Unterwerfungsangebot – ohne Gegenleistungen
Will der CDU-Mann Polenz „Biodeutsche“ zu mehr Sensibilität und Toleranz ermahnen? Oder möchte er kämpferischen Islamisten signalisieren, dass wir die Guten sind, also nach der Machtübernahme geschont werden müssen?
So schreibt Cora Stephan in ihrem Artikel vom 4.06.2012 Was ich als Frau nicht akzeptieren kann.
und weiter geht es im Text:
Doch sie sind eine lautstarke Minderheit. Manche haben die Saudi-Araber, manche die Regierung Erdogan im Rücken, die in den türkischen Deutschen eine Art 5. Kolonne zu sehen und Integration für Teufelszeug zu halten scheint.
Nicht nur die Salafisten sehen deutsche Toleranz nicht als Ausdruck von Souveränität und Stärke, sondern begreifen sie als Symptom für die Schwäche unserer Kultur.

Und eben diese Justizministerin, gemeinsam mit dem jetzigen Finanzminister, weigerte sich die deutsche Sprache im Grundgesetz zu verankern.
Sie verweigert als Justizministerin auch die Vorratsdatenspeicherung und behindert damit eine wirksame Verbrechensbekämpfung des Innenministers Friedrich. (Hier darf nicht vergessen werden, dass mit der Vorratsdatenspeicherung mit Sicherheit zu 99% irgendwelcher Schwachsinn gespeichert wird!)
Es sind alles kleine Unterwerfungsangebote – ohne Gegenleistungen, und sie gehen nur in eine Richtung.
Was haben diese Leute gegen die deutsche Sprache? Welche Sprache sprechen sie eigentlich und vor allem, für wen sitzen sie auf diesen Posten in der Regierung. (Nur für sich selbst, hatte ich vergessen.)
Es gibt jede Menge dieser Unterwerfungsangebote im gesamten Land und in allen Bereichen des gesellschaftlichen Systems.
Kaum ist die Landtagswahl in NRW (Mai 2012) vorüber, wird von den Grünen (Bündnis 90/Die Grünen) erneut ein hochwichtiger Antrag gestellt. Der Passus in der Eidesformel Zum Wohle des deutschen Volkes soll umgehend geändert werden in Zum Wohle der Bevölkerung in NRW.
Was wird dann mit den deutschen Staatsbürgen im NRW? Ist da nicht auch eine Änderung der Bezeichnung erforderlich? Bevölkerungsgemisch, deutschähnlich!
Alles kleine Schritte um Deutschland zu zerstören. Das ist grüne Politik.
Weitere Anregungen sind sicher auch hier in der Deutschen Volksliste (DVL) der Nazis zu finden, wie man die ansässige Bevölkerung diskriminieren und unterdrücken kann.

Read Full Post »

Vor einer Wahl ist jedes Mittel recht, um die Stimmen der Wähler zu gewinnen. Zur Landtagswahl in Nordrheinwestfalen (13.05.2012) verbreitete Cem Özdemir von Bündnis 90 / Die Grünen diesen Wahlwerbespot:
Der grüne Bundesvorsitzende bittet auf Deutsch und türkisch darum, den Salafisten und Pro NRW nicht zu viel Aufmerksamkeit zu schenken. Denn die Salafisten repräsentieren nicht die Mehrheit der Muslime, und Pro NRW repräsentiert nicht die Mehrheit der Menschen in NRW. Deswegen gilt für den 13. Mai 2012 in NRW: Wählt eine demokratische Partei!
Bei diesem Werbevideo hat er seine Partei vergessen.
Özdemir erobert Deutschland für die Türken

Read Full Post »