Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Januar 2013

So schreibt es der focus am 30.01.2013.

Brisant, was ist dass?
Ich kenne brisanter Sprengstoff oder brisanter Brennstoff.
Das Wörterbuch bringt dazu brisant, explosiv, hochexplosiv (ugs.), konfliktgeladen.

Es ist jedenfalls gefährlich.
So etwas würde ich mir doch nicht ins Haus holen!

Auch das Datum hat es in sich!
meen Führa30.01.2013, Hitlers Machtergreifung vor 80 Jahren. Der größte Massenmörder der Geschichte, zu dem Zeitpunkt nur mit wenigen Morden belastet. Damals ahnte noch niemand, was auf die Menschheit losgelassen wurde. Wir haben von allem nichts gewusst. Doch halt, so stimmt es aber nicht. In Mein Kampf hat Hitler offen seine Ziele dargelegt. Das haben nur die allermeisten nicht mehr wissen wollen.
Mit dem Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich hat Hitler seine Macht gefestigt. Klingt auch irgendwie niedlich Behebung der Not… Es dürfte als Ermächtigungsgesetz besser bekannt sein. Anschließend wurde verhaftet und gemordet.
Jetzt habe ich die Gemeinsamkeit zwischen beiden Diktaturen, dass Ermächtigungsgesetz.

Mit einem Ermächtigungsgesetz hat der Mursi auch seine Macht gefestigt. Wird auch verhaftet und gemordet? Es gibt aber Tote.

MursiMursi verkürzt Besuch in Berlin auf wenige Stunden.
Was will dieser Diktator bei der Merkeln, unserer Pastorentochter? Warum kommt der überhaupt?
Er will Geld für seine durch Unfähigkeit am Boden liegende Wirtschaft.
Und er wird die Merkeln erpressen, mit seinen Menschenmassen.
Gib mir Geld, oder isch schicke dir 20 Millionen Ägypter!
Warum wird so etwas überhaupt eingeladen?

Advertisements

Read Full Post »

Claudia RothWochenlang hört man von diesen Leuten nichts, obwohl es genügend Gesprächsstoff gäbe. Es ist natürlich kein Thema, wenn ihre Freunde, die Gaza-Araber, wieder einmal zum Völkermord an ihrem Nachbar aufrufen.
Roth: „mit dem pragmatischen Teil der Hamas“ verhandeln.

Zynischer geht es nicht?

Doch es geht!

Frankreich kämpft gegen den Islam in Afrika
Nein, die Grünen haben nichts gelernt. Es interessiert sie auch nicht. Da können von den Islamisten tausende Menschen abgeschlachtet und angebliche Kulturgüter zerstört werden.

kerstin„Eine militärische Intervention ist so der falsche Weg.“ Müller forderte die Bundesregierung auf, sich in Brüssel für ein abgestimmtes Vorgehen der Europäischen Union einzusetzen. „Wir brauchen eine gemeinsame EU-Afrika-Politik“, sagte Müller der „Welt“. Ziel müsse es sein, die Wirtschaftsgemeinschaft westafrikanischer Staaten (Ecowas) und die Afrikanische Union (AU) dabei zu unterstützen, die Probleme in Mali zu lösen. Mit den dialogbereiten Kräften sollte nach einer politischen Lösung des Konflikts gesucht werden. Im Rahmen einer EU-Mission sollten zudem vor Ort Polizei und Militär ausgebildet werden.
Eingefügt aus <http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article112743343/Gruene-kritisieren-Einsatz-in-Mali.html>

Wie wäre es, wenn Roth und Müller sich mit den dialogbereiten Kräften treffen und verhandeln, verhandeln, verhandeln oder…
Sie könnten natürlich auch auslosen, wer sich zuerst die Rübe abschlagen lässt,
von den dialogbereiten Kräften

Read Full Post »