Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for März 2014

An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! (1. Johannes 2,1-6)
Einige Beispiele:
Gabriel, Chef der SPD, und Vordenker der Islamisierung der SPD. Er kennt die guten Seiten des Islam, schließlich war er mit einer Muslimin verheiratet. Vor allem besitzt er ein recht zweifelhaftes Geschichtsverständnis.
Die Parteispitze der SPD hat 10 Mitglieder, davon sind 2 Moslems. Generalsekretär ist Yasmin Fahimi, Moslem, mit verdächtiger Neigung zum Kommunismus.
Antifa in HamburgDie LINKE z.B. Katharina König (MdL Thüringen) ist stolz auf ihre enge Verbindung zum “Schwarzen Block” = Antifa. Antifa ist bei allen Demos, von Hamburg bis München, dabei und schreckt nicht vor Gewalt zurück. Hauptsache es geht gegen das ScheißDeutschland.
(Die LINKE in Leipzig, Juliane Nagel, ist auch eng mit der Antifa verbunden)

Dr. Nils Schmid SPD, in der Regierung vom BW, hat durch seine Gattin Tülay Schmid enge Kontakte zum Islam, diese wiederum zu den Grauen Wölfen (Türkei).

Für Öney SPD, in der Regierung vom BW, zuständig nur für Türken, ist die Türkei das bevorzugte Dienst-Reiseziel. Wahrscheinlich immer zum Befehlsempfang.
Die Ministerin vertritt die Türkei in Deutschland sehr gut.

SPD-Landesvorsitzenden Jan Stöß, gelernter Jurist, hetzt wie wild auf Twitter gegen Sarrazin. Stöß war als Richter tätig, von Meinungsfreiheit hält er anscheinend nichts. Muss wahrscheinlich auch so sein.
Das Titelbild bei twitter zeigt Stöß mit seinen Lieblingsbürgern.

OBM Burkhard Jung verkündete bereits im Oktober 2013 den Moschee-Bau in Leipzig – Gohlis. Unverständlich ist, mit welcher Vehemenz Jung für die Moschee kämpft.
Bis jetzt gibt es dazu keine Genehmigung. 19.3.2014.
Dass Jung nicht aus Leipzig stammt, nichts für Leipzig übrig hat und von Leipzig auch keine Ahnung hat, kann auf dessen Webseite gelesen werden.

Es gäbe genügen weitere Beispiele!

Advertisements

Read Full Post »

„Ich weiß nicht, womit sie heizen wollen. Atom wollen sie nicht, Gas wollen sie nicht. Wollen sie wieder mit Holz heizen?“
Putin über die Energiedebatte in Deutschland, November 2010

Read Full Post »

In der Grünen-Hochburg Berlin – Kreuzberg sind Drogen sehr beliebt.
Drogen am „Görli“ haben einen Kita-Sandkasten als Versteck für Kokain genutzt. Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann will nun den Druck auf die Rauschgifthändler im Park erhöhen.
Streetworker verhandeln mit Drogenhändlern.
So steht es hier.

Die Grünen verhandeln mit Drogenhändlern. Wer ist hier eigentlich der Drogenhändler?
Was für ein verantwortungsloses Verhalten!
Die Methode ist durchschaut! So arbeiten doch die Grünen überall.
Der Oranienplatz Berlin – Kreuzberg ist nicht weit davon entfernt.
Mit den Asylanten blüht der Drogenhandel erst so richtig auf.
Das neue Konzept: Problem mit der Wurzel beseitigen!
Wäre es nicht einfacher, die Drogen und die Drogenhändler einfach zu verjagen und ihre Freunde gleich dazu?

Read Full Post »

portraet_sorgeFrau Sorge, es sind immer dieselben „Demonstranten“, mit der Gesinnung der Antifa. Diese Leute sind gegen Alles und besonders gegen das Scheißdeutschland, von dem sie alimentiert werden. So treten sie für Rot+Grün auf und stören von Hamburg bis München. Nicht umsonst werden sie auch als SAntifa bezeichnet.
Wie erbärmlich verhält sich denn die Frau Ferber?
Drei dumme Weiber tanzen auf der Bühne herum. Von diesem Häuflein Feinden der Meinungsfreiheit lässt sich Frau Ferber auf der Nase rumtanzen! Hausrecht? Polizei war bereits vor Ort!
Jeder Obdachloser erhält für die geklaute Flasche Bier eine Anzeige und wird mit Hausverbot belegt.

Danke, Frau Sorge, für Ihren niedlichen Artikel, und die Verharmlosung dieses Angriffes auf die Meinungsfreiheit.
Das Buch „Der neue Tugendterror“ von Sarrazin, und seine Thesen, wurden damit bestätigt.
Zum Artikel, wahrscheinlich schon abgeschaltet oder hier CiceroMagazin

Read Full Post »